Hinweis: Das Amtsgericht Eisenhüttenstadt hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

AG Eisenhüttenstadt

landesweit

Ausbildung und Beruf

Datenschutzhinweise

Barrierefreiheit

Such-Hilfe | Sitemap | Impressum |

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Amtsgericht Eisenhüttenstadt

Startseite

Wegen der Corona-Pandemie bleibt der Dienstbetrieb des Amtsgerichts Eisenhüttenstadt bis auf weiteres eingeschränkt.

Die Infektionen nehmen aktuell im Bezirk wieder zu. Gleichzeitig erhöht sich auch der Publikumsverkehr im Gericht nach dem Ende der Sommerferien erheblich. Es muss nunmehr auch Saal 229 (2. OG) genutzt werden. Weiterhin finden ab September 2020 im Haupthaus Zwangsversteigerungstermine des AG FF(O) statt. Die Treppen, Flure und Durchgänge im Haupthaus sind eng. Das Infektionsrisiko steigt damit erheblich.

 

Die Corona-Regelungen sind entsprechend der aktuellen Gefährdungslage zu aktualisieren. Ab 27.08.2020 gilt zusätzlich folgende Regelung:

 

In allen Publikumsbereichen  des Haupthauses (Fluren, Treppen, Foyer etc.) ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen. Über die Tragepflicht in den Dienstzimmern entscheidet die/der Bedienstete, der/dem das Zimmer zugewiesen ist. In Sälen, Anhörungszimmern usw. entscheidet entsprechend die/der jeweilige Richter/in oder Rechtspfleger/in, in der Wachtmeisterei der Leiter der Wachtmeisterei.

Eisenhüttenstadt, 26. August 2020
 

Cramer

(Mit den Aufgaben des Direktors des Amtsgerichts beauftragt)

_____________________________________________________________

Der Dienstbetrieb des Amtsgerichts Eisenhüttenstadt bleibt wegen der Coronakrise  eingeschränkt. Um den Publikumsverkehr möglichst gering zu halten, wird weiterhin gebeten, Anträge etc. möglichst schriftlich an das Gericht zu richten.

Die persönliche Antragstellung im Gericht ist ab dem 02.06.2020 wieder in allen Angelegenheiten jedoch weiterhin nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Die Teilnahme und der Besuch von Gerichtsverhandlungen und Anhörungen sind selbstverständlich möglich (Bitte erkundigen Sie sich vorab telefonisch, ob der anberaumte Termin stattfindet. Wenden Sie sich hierzu an die Durchwahl auf dem letzten Schreiben, das Sie von uns erhalten haben. Hilfsweise rufen Sie unter der 03364/4050-0 an.).

Termine und Auskünfte erteilen die zuständigen Geschäftsstellen. Diese erreichen Sie telefonisch auch über die Zentrale unter der Telefonnummer 03364 / 4050-0. Die Zentrale wird Sie mit der zuständigen Abteilung verbinden oder Ihre Telefonnummer notieren, um einen Rückruf realisieren zu können.

Neben den allgemeinen Hinweisen beachten Sie bitte die folgenden Regelungen zum Infektionsschutz:

-       Bitte betreten Sie das Gerichtsgebäude nur einzeln und desinfizieren Sie Ihre Hände im Eingangsbereich 

-       Im gesamten Gebäude ist von anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Die jeweils aktuellen allgemeinen Verhaltensregeln sind zu beachten.

-       Personen mit Atemwegsbeschwerden und Grippesymptomen kann der Zutritt zum Gerichtsgebäude versagt werden. Hiervon unberührt bleibt die Pflicht, dem Gericht jede Verhinderung, einer Ladung nachzukommen, rechtzeitig anzuzeigen und ggf. nachzuweisen. 

-       In Sitzungssälen und bestimmen Bereichen des Gerichts kann eine Maskenpflicht angeordnet werden. Bitte bringen Sie deshalb einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.

-       Im Wartebereich und in den Sitzungssälen angebrachte Abstandsmarkierungen sind zu beachten.

-       Bitte gestalten Sie Ihren Aufenthalt im Gericht möglichst kurz. 

Unseren Bürgerservice wollen wir auch in der aktuellen Situation nicht aufgeben, aber Einschränkungen sind angesichts der Pandemiegefahr unumgänglich. Wir bitten deshalb um Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

 

Eisenhüttenstadt, 27. Mai 2020
 

Cramer

(Mit den Aufgaben des Direktors des Amtsgerichts beauftragt)


Sehr geehrte Bürgerinnen, sehr geehrte Bürger,

herzlich willkommen auf den Seiten des Amtsgerichts Eisenhüttenstadt.

Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche Informationen und mancherlei Wissenswertes über uns und unsere Arbeit.

Die etwa 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts bearbeiten unter anderem Ihre Rechtsstreitigkeiten untereinander und in Familien-, Betreuungs- und Nachlasssachen sowie Ordnungswidrigkeiten. Straftaten, die im hiesigen Bezirk begangen oder von hier lebenden Bürgerinnen und Bürgern begangen worden sein sollen, werden vom Amtsgericht Frankfurt (Oder) aufgeklärt.

Das Grundbuchamt befindet sich in der Nebenstelle Karl-Marx-Straße 35 c. Das Vereinsregister wird vom Amtsgericht Frankfurt (Oder) geführt. Die Gerichtsvollzieher haben ihre Büros außerhalb des Gerichtsgebäudes. Einzelheiten können Sie bei der Gerichtsvollzieherverteilungsstelle des Amtsgerichts erfragen.

Zwangsversteigerungen von Grundstücken erfolgen durch das Amtsgericht Frankfurt (Oder), das auch das Handelsregister für die in unserem Bezirk ansässigen Firmen führt.

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Arbeit unseres Hauses interessieren und wünschen Ihnen noch viel Spaß bei Ihrem virtuellen Rundgang.

Der Direktor des Amtsgerichts

Dr. Peter Wolff